Neues Video: Eichkamp – Fanger & Schönwälder feat. Lutz Graf-Ulbrich

Fanger & Schönwälder feat. Lutz Graf-Ulbrich
Unser Album AO 06 bekommt tolle Kritiken und überhaupt sehr gut an. Da ein Titel „Eichkamp“ heisst, kam mir die Idee, das Neue mit dem Alten zu verknüpfen und habe mal in meiner Schatzkiste gewühlt und alte Super 8 Aufnahmen aus den 60ern und 70ern aus meiner Heimat Eichkamp dazu zusammengestellt. Da sind einige wunderbar kuriose und bisher unveröffentlichte Fundsachen dabei, wie zum Beispiel einer der allerersten Auftritte von Agitation 1968 in der Epiphanienkirche (damals noch ohne „Free“). Es kommen tatsächlich auch alle ehemaligen Mitglieder drin vor, wie Christoph Franke, Ludwig Kramer, Fame, Folke Hanfeld (unser Lichtdesigner) und auch Manager Rolli Paulick. Auch unsere beiden Tourbusse, erst der Mercedes 319, später der 608er. Die Aufnahmen hat hauptsächlich mein Vater gemacht. Gewidmet habe ich diesen Clip unseren Eltern, die meiner Schwester Gabi und mir so eine schöne Kindheit in Eichkamp geschenkt haben und für die ich ihnen mein Leben lang dankbar sein werde.
Viel Spaß damit!

Neues Krautrock Buch „Future Sounds“ von Christoph Dallach im Suhrkamp Verlag erschienen

Überraschung! Dieses Buch kam heute per Post. Ich bin begeistert, mit so vielen Krautrockhelden zusammen da gemacht zu haben. Ein Lob an Christoph Dallach für dieses umfassende Werk zum Thema. #futuresounds#krautrock #agitationfree #tangerinedream#ashratempel #amondüül #can #faust #kraan#guruguru #irminschmidt #peterbaumann#renateknaup #hansjoachimroedelius#conradschnitzler #holgerczukay#jakiliebezeit #haraldgrosskopf#michaelhoenig #thomaskessler#klausschulze #dietermoebius #brianeno#michaelrother #achimreichelandmachines#lüül #lutzgrafulbrich #helmuthattler#lutzludwigkramer

Weniger anzeigen

Neulich mit dem Musiker Jens Fischer Rodrian und Uli Gellermann im Gespräch für KenFM

Nachdem mein neues Lied „Ich bin die Freie Rede“ von den öffentlich-rechtlichen – mit der Ausnahme der Radio Eins Sendung „Experience“ von Helmut Heimann  – eher ignoriert wird, war es mir eine Freude, mich zu diesem Gespräch in einem der bedrohten Berliner Clubs einzufinden und zu reden.

Künstler in der Krise – Versuch einer Bestandsaufnahme

und hier auch noch mal der Link zur Website von Uli Gellermann und seinem Artikel „Kunst als Überlebensmittel“ auf rationalgalerie.de

Es gibt ein neues Lied von mir: Ich bin die Freie Rede

Ich hoffe, ihr kommt einigermaßen gut durch diese eigentümliche Zeit!
Aufgrund fehlender öffentlicher Aktivitäten hatte ich mich rargemacht, aber jetzt gibt es ein neues Lied von mir: „Ich bin die Freie Rede“!!!
Das Lied ist ganz mit mir allein, sozusagen im „Home Office“, entstanden. Nur den Gesang habe ich in Rob Cummings‘ Hotmilkstudio in Kreuzberg eingesungen. Rob hat es auch gemixt und gemastert. Benedikt Stehle hat das freundlicherweise spontan im Bild festgehalten. Vielen Dank den beiden!
Hier die Songdownloadlinks:

Dazu hab ich noch ein Text-Video gebastelt, damit die Leute auf Youtube auch etwas zu sehen haben.

Heute live: Lüül’s Lab feat: Franz Bargmann bei der Beatstudio Gedenktafel Einweihung

Freitag 4.12. 14 h live bei der Gedenktafel Einweihung für das Electronic Beat Studio – gestiftet von Hans Zimmer in Berlin, Nelson Mandela Schule, Pfalzburgerstr. 30. Da, wo die Berliner Schule entstand und den Weg in die Welt begann. Große Ehre!

Friday 4th 2p.m. Berlin Nelson Mandela Schule Lüül’s Lab: Lüül & Franz live at dedication ceremony for Electronic Beat Studio, where it all began with Berlin School and bands like Agitation Free, Ash Ra Tempel and Tangerine Dream. The plate is donated by Hans Zimmer, organized by Bernd Kistenmacher

Einweihung der Gedenktafel für das Electronic Beatstudio

Die Gedenktafelkommission der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf, die Komponisten Hans Zimmer und Bernd Kistenmacher, sowie der Gründer des „Rock In Berlin“ Musikarchivs Bernd Radowicz erinnern mit einer Gedenktafel an das Electronic Beat Studio. Der Berliner Musiker Bernd Kistenmacher wird die Tafel im Beisein von Zeitzeug*innen, Weggefährt*innen und Freund*innen einweihen.
• Freitag, den 04. Dezember 2020, um 14 Uhr
• Vorplatz Nelson-Mandela-Schule Pfalzburger Straße 30, 10717 Berlin-Wilmersdorf
Ablauf der Veranstaltung:
Die ehemaligen Leiter des Electronic Beat Studios, der Komponist Rolf Bauer, der Toningenieur Gerd Bluhm, der Musiker Lutz „Lüül“ Graf-Ulbrich, Bernd Radowicz und der Autor Peter Schneider werden persönlich anwesend sein.
Eine Grußbotschaft des Komponisten Hans Zimmer, dem Stifter der Tafel, wird per Video eingespielt.
Im Anschluss an die Enthüllung der Tafel wird das Duo LÜÜL & FRANZ ein kleines Konzert geben und musikalisch an das ehemalige Beat Studio erinnern.
Die Veranstaltung wird maximal 45 Minuten dauern und findet im Freien vor dem Gebäude der Nelson-Mandela Schule statt. Das ganze Event wird zur späteren Verwertung im Internet gefilmt.
**Bitte halten Sie bei der Veranstaltung einen Abstand von mindestens 1,50 Meter zu anderen Teilnehmer*innen ein. Es herrscht Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung.**
Hintergrund:
In den Kellerräumen der heutigen Nelson-Mandela Schule in der Pfalzburger Straße 30 in Berlin-Wilmersdorf befand sich von 1968 bis 1984 das ehemalige Beat Studio.
Dieses Studio war die kreative Keimzelle für die „Berliner Schule für Elektronische Musik“.
Es wurde vom Leiter des Berliner Barock-Orchesters Konrad Latte gegründet und vom Schweizer Avantgardekomponisten Thomas Kessler aufgebaut und geleitet.
Bands wie Agitation Free, Tangerine Dream und Ash Ra Tempel, sowie Solo-Künstler, wie Manuel Göttsching, Klaus Schulze und Michael Hoenig haben diese Musik in der ganzen Welt bekannt gemacht.
Auf ausdrücklichen Wunsch von Thomas Kessler wird das Beat Studio künftig Electronic Beat Studio heißen.
**Der Eintritt ist frei und bis auf 100 Personen begrenzt. Es herrscht Maskenpflicht. Die Abstandsregeln sind einzuhalten.**